A r c h i v .... 2 0 1 3

Finale 2. Platz im Doppel

26. April 2013 | Gegen die topgesetzten Deniz Khazaniuk aus Israel und Ksenia Kirilova aus Russland mussten sich Alina und Eva Vaccanno im Finale dann doch geschlagen geben. Am heutigen Tag war gegen die stark auf- spielenden Gegnerinnen letztendlich nichts zu holen. Dennoch können sie sich über das Preisgeld und 8 Punkte für die Weltrangliste zu recht freuen. 

Finale Doppel nach hartem und knappen Match erreicht

25. April 2013 | Im heutigen Halbfinale des Doppels konnten sich Alina und ihre Partnerin Eva Vacanno aus den Nieder- landen gegen Carolina Betancourt aus Mexico und Molly Scott aus den USA in 3 Sätzen durchsetzen und stehen im Finale.

Dort treffen sie morgen auf die Topgesetzten Deniz Khazaniuk aus Israel und Ksenia Kirilova aus Russland. Für Alina ist es das 6 Doppelfinale ihrer Karriere insgesamt; bisher konnte sie alle gewinnen. Ob ihr das morgen mit ihrer Partnerin wieder gelingen wird bleibt abzuwarten. Das letzte Finale liegt auf Grund ihrer Verletzung 2012 einige Monate zurück.

Alina im Halbfinale des Doppels, Achtelfinale Einzel leider ausgeschieden

24. April 2013 | Nicht zufrieden war Alina heute mit dem Ergebnis ihres Einzels. Nach eigenem Bekunden hätte sie das Match gewinnen müssen, scheiterte aber letztendlich im 2. Satz an dem sich selbst auferlegten Druck.

Besser lief dann es im anschliessenden Doppel mit Eva Vacanno. Gegen Stefana Andrei aus Rumänen und die Israelin Talya Zandberg konnte 6:4 6:4 gewonnen werden und stehen somit im Halbfinale. 

Im 2. Turnier leider ausgeschieden

29. April 2013 | im 2. Turnier in Israel ist Alina leider im ersten Match ausgeschieden. Bei Temperaturen von weit über 30 Grad konnte Alina nicht alles abrufen und verlor gegen Molly Scott knapp in 3 Sätzen. Trotz oder gerade deswegen hat Alina ihren Aufenthalt heute auf 3 Wochen ausgedehnt und wird nach Ramat Hasharon weiterreisen.

Achtelfinale beim 10.000 $ ITF in Ramat Hasharon erreicht

06. Mai 2013 | Das 3. Turnier in Israel kann Alina im Einzel mit einem überzeugenden Gewinn starten. Mit 6:2 6:2 gewinnt Alina gegen Helene Scholsen aus Belgien, die im letzten Turnier noch das Viertelfinale erreichen konnte. Im Doppel wird Alina mit Ekatarina Tour aus Israel antreten.

Alinas gewinnt erste Runde in Ashkelon und steht im Achtelfinale

23. April 2013 | Alina hat ihr erstes Match beim 10.000 $ ITF-Turnier in Ashkelon, Israel im Einzel heute gegen die Israelin Myaan Sela mit 6:3 6:3 gewonnen. Morgen steht ihr im Achtelfinale die Ukrainerin Anna Bogoslavts gegenüber.

Im anschliessenden Doppel spielt Alina mit Eva Vacanno aus den Niederlanden bereits um den Einzug ins Halbfinale gegen Stefana Andrei aus Rumänen und die Israelin Talya Zandberg.

Alina startet Zusammenarbeit mit MoviNg ATelieR in Köln

16. April 2013 | Alina hat als Ausgleich für ihr hartes tägliches Tennistraining und die zahlreichen Profiturniere eine ergänzende neue Trainingsform zur Regeneration und Prävention gefunden und eine Zusammenarbeit mit MoviNg ATelieR in Köln begründet.

Im Kölner Studio von Laura Virgillito, Inhaberin und Trainerin von MoviNg ATelieR, kann Alina Körper und Seele mit der ganzheitlichen Therapie und Trainingsmethode GYROTONIC© und GYROKINESIS© wieder in Einklang bringen. 

Alina Mannschaftsmeister TVM mit dem KTHC Stadion Rot-Weiss Köln

13. April 2013 | Am letzten Spieltag in der Oberliga des Tennisverbandes Mittelrhein konnte Alina mit ihren Mannschaftskolleginnen und Coach Stephan Frings vom Rot-Weiss Köln den bis dahin führenden Club TC Grün-Weiss Aachen doch noch abfangen und wurden Meister.

Die bis dahin ungeschlagenen Aachener lagen nach den ersten drei Einzel 0:3 gegen Köln zurück. Im vierten Einzel stand dann Alina topgesetzt Heike Albrecht im letztendlich entscheidenden Einzel gegenüber. Lange Zeit hatte Alina mit dem extrem schnellen Teppichbelag der Halle zu kämpfen, da sie auf diesem Belag bereits Monate nicht mehr spielen konnte. Zudem spielte Heike Albrecht auch sehr gut.

Nach 3:6 im ersten Satz konnte sich Alina gegen Ende des 2. Satzes mit großem Engagement nochmal deutlich steigern und den 2. Satz für sich entscheiden. Im alles entscheidenden Champions-Tiebreak des 3. Satzes liess Alina dann aber nichts mehr anbrennen und gewann mit 10:4 das Match und den letzten wichtigen Punkt für die Meisterschaft. 

Gegen Dorotea Eric aus Serbien ausgescheiden

03. April 2013 | Vom Ergebnis etwas besser lief es beim zweiten Aufeinandertreffen gegen die Serbin Dorotea Eric. Dennoch ging das Match gegen die gesetzte Serbin verloren. Alina ist mittlerweile aus Ägypten wieder zurückgekehrt.

Einzel im Achtelfinale ausgeschieden, Doppel Halbfinale erreicht

29. März 2013 | Ganz zufrieden ist Alina mit dem heutigen Einzel nicht. Der Belag war extrem unangenehm, und Alinas Gegnerin konnte von Erfahrungen und Gewöhnung aus 3 vorangegangenen Turnieren Vorort profitieren. Alina hofft, im nächsten Turnier mit mehr Traingspraxis besser abschneiden zu können.

Besser lief es dann aber im Doppel. Hier konnten Alina und ihre Partnerin Verena Schmid das gesetzte Doppel aus Taipei und Japan sicher mit 6:4 6:1 schlagen und das Halbfinale erreichen. Hier konnten sie sich dann aber nicht mehr durchsetzen. Das Match ging mit 6:7 2:6 dann leider verloren. 

Alina kann die 2. Runde für sich entscheiden und steht im Viertelfinale

08. Mai 2013 | Alina steht beim 10.0000 $ Turnier in Ramat Hashron im Viertelfinale. Mit 6:1 6:3 kann Alina die Israelin Katja Krivoshapova deutlich schlagen. Auch wenn Alina mit ihrem Spiel immer noch nicht zufrieden ist, konnte sie seit ihrer Verletzung in 2012 nun erstmals wieder ein Viertelfinale erreichen.

Hier steht ihr am Donnerstag mit Molly Scott aus den USA die Spielerin gegenüber, gegen die sie im letzten Turnier ausgeschieden war.

Im Doppel wurde kampflos das Halbfinale erreicht, da nach dem Freilos der ersten Runde die Gegnerinnen der 2. Runde nicht angetreten sind. Hier geht es morgen gegen zwei Israelinnen um den Einzug ins Finale.

Am Nachmittag konnte Alina dann die Umgebung um Tel Aviv und Jaffa mit dem Fahrrad erkunden.

Auftaktsieg auch im Einzel, Achtelfinale erreicht

27. März 2013 | Auch im Einzel kann Alina mit einem Sieg starten und zieht ins Achtelfinale ein. Ihre Gegnerin Jil Nora Engelmann gab beim Stand von 5:1 für Alina auf. Neben dem stetigen starken Wind und dem gewöhnungs- bedürftigen Belag haben die Spielerinnen auch mit der Verpflegung zu kämpfen .... die eine mehr, die andere weniger :-). Morgen geht es dann für Alina in beiden Konkurrenzen in die nächste Runde. 

Start der Hauptrunde in Sharm El Sheikh, Ägypten mit Sieg im Doppel

26. März 2013 | Im ihrem ersten Match des Turniers konnte Alina mit ihrer deutschen Partnerin Verena Schmid im Doppel einen klaren 6:2 6:1 Sieg und WTA-Punkte einfahren und stehen nunmehr im Viertelfinale. Morgen geht es dann im Einzel gegen die Deutsche Jil Nora Engelmann, die über eine WC in die Hauptrunde gelangt war.

Alina unterliegt der gesetzten Deniz Khazaniuk aus Israel

12. März 2013 | Noch geschwächt von einer Erkältung konnnte sich Alina nicht gegen die an 5 gesetzten Deniz Khazaniuk durchsetzen. Allerdings war Aina mit dem Spiel des ersten Satzes dennoch sehr zufrieden, der mit 4:6 nur sehr eng verloren ging und ihre Möglichkeiten aufzeigte.

Im Einzel nicht ins Match gefunden - Doppel Viertelfinale erreicht

06. März 2013 | Leider fand Alina im Einzel nicht in ihr Spiel. Zu stark waren zudem an diesem Tag ihre Gegnerin und der unberechenbare Wind. Alina musste sich nach gutem Beginn dann vom Ergebnis her doch noch deutlich geschlagen geben, das Ergebnis gab nach Alinas bekunden aber nicht den Spielverlauf wieder. Zu eng waren die meisten der verlorenen Spiele.

Erfolgreicher lief es dann aber zunächst im Doppel. Mit ihrer spanischen Partnerin Arabele Fernandez- Rabener besiegten sie das Duo Kaverova/Kazimova sicher mit 6:3 6:3. In der nächsten Runde mussten sie sich dann aber den an zwei gesetzten Spielerinnen Leykina aus Russland und Sasnovich aus der Ukraine geschlagen geben. 

Alina erwartet starkes Feld beim 2. Turnier in Israel

04. März 2013 | Das 2. ITF-Turnier in Netanya, Israel ist deutlich besser besetzt als das Erste. In der ersten Hautptrunde erwartet sie heute Amandine Cazeaux aus Frankreich. Beide kennen sich bereits aus Algerien 2011. Hier konnte Alina bei ihrem ersten Turniersieg das Halbfinale in einem sehr engen Match für sich entscheiden und den Turniersieg auch im Doppel an der Seite der Französin holen. Das Doppel spielt Alina ebenfalls heute mit ihrer letzten Partnerin, der Spanierin Arabele Fernandez-Rabener, diesmal im Feld aber ungesetzt.